Aktuelles aus dem Haus Paul-Gesche-Str. 9

Die Hörbären kommen ins Haus

Die Hörbären kommen zu uns in die Wohnungslosenunterkunft Paul-Gesche-Straße 9. Alle Bewohner*innen haben damit die Möglichkeit, kostenlos einen Hörtest zu machen. Mit den Bewohner*innen, welche eine Weiterbehandlung brauchen, werden anschließend individuelle Termine vereinbart. Bereits im letzten Jahr boten die Hörbären dieses tolle aufsuchende, medizinische Angebot an, was von vielen Bewohner*innen genutzt wurde. Wir freuen uns riesig, euch auch in diesem Jahr bei uns im Haus begrüßen zu können!

Wann: 02.07.2018, um 11:00 Uhr
Wo: Raum 103 im 1. OG (gleich neben dem Büro)

Im Juni sehen wir uns gleich zwei Mal

Liebe Bewohner*innen des Bezirks Lichtenberg, liebe Nachbar*innen und liebe Interessierte,

im Juni 2018 treffen Sie uns gleich zwei Mal auf öffentlichen Veranstaltungen in Lichtenberg an!

Am 07. – 08.06.2018 finden Sie uns an unserem Stand bei den 25. Lichtenberger Sozialtagen im Linden-Center (Prerower Platz 1, 13051 Lichtenberg). Hier haben wir für Sie verschiedene Informationen über unsere Bewohner*innen und Projekte vor Ort vorbereitet. Desweiteren gibt auch ein kleines Spiel zum Schätzen, bei dem es natürlich auch Preise zu gewinnen gibt 🙂  Kommen Sie gern bei uns vorbei. Einen Flyer über die 25. Lichtenberger Sozialtage finden Sie hier.

Am 16.06.2018 sind wir zudem mit einem Stand auf dem Stadtteilfest „Wir im Kiez“ vertreten. Auch hier haben wir für Sie verschiedene Informationen über unsere Bewohner*innen und Projekte vor Ort vorbereitet. Und natürlich darf auch hier Spiel und Spaß für Groß und Klein nicht zu kurz kommen: deshalb haben wir neben unserem Spiel zum Schätzen auch Dosenwerfen für die Kleinen (oder auch Großen) dabei. Preise gibt es selbstverständlich auch 🙂

Wir freuen uns, wenn Sie uns an unseren Ständen besuchen kommen!!!

Real Dreams – Träume wohnen überall

Wir alle haben Träume. Oft können wir sie nicht sagen oder umsetzen. Deshalb haben wir zusammen mit dem Fotografen Lars Borges das Projekt „Real Dreams – Träume wohnen überall“ gestartet.  Das gesamte Projekt besteht aus zwei Teilen:

  1. Zum einen wird interessierten Bewohner*innen die Möglichkeit eröffnet, sich selbst fotografisch mit ihrer aktuellen Situation auseinanderzusetzen. Ihnen wird eine Kamera zur Verfügung gestellt, mit der sie sich und ihr Umfeld dokumentieren. Der fotografische Prozess wird im Workshop-Format vom Fotografen Lars Borges angeleitet und begleitet. Hier wird es auch darum gehen Ressourcen der Bewohner*innen zu aktivieren, eigene Fähigkeiten zu entdecken und etwas Neues zu erlernen.Workshop: Wann: 04.05.2018, Wo: Saal im 1. OG, Raum 1
  2. Im zweiten Teil des Projekts sollen mittels Interviews durch die Journalistin Bettina Homann, die Bewohner*innen aktiv ihre Visionen, Wünsche oder Träume formulieren. Hieraus entstehende Ideen werden aufgegriffen und in die Tat umgesetzt oder inszeniert und dabei fotografisch von Lars Borges festgehalten. Es kann sich hierbei um einen Lebenstraum (z.B. als Chirurg arbeiten) oder aber um eine kleinere Tätigkeit oder Aktion (z.B. eine Nacht in einem schönen Hotel verbringen) handeln, die ihnen bisher verwehrt bleibt. Dabei geht es darum, kreativ aus dem Alltag auszubrechen und sich aktiv mit Träumen und Visionen auseinanderzusetzen und diesen ein Stück näher zu kommen.

Die Ergebnisse der beiden Projekte sollen in einer Fotoausstellung gegenübergestellt und präsentiert werden. Beginnend mit der Ausstellung in der Unterkunft selber, soll an verschiedenen Orten im Kiez als auch über die Bezirksgrenzen hinaus das Projekt präsentiert werden, um eine vielfältige Öffentlichkeit zu erreichen, das Thema Wohnungslosigkeit sichtbar zu machen und bestehende Ressentiments und Vorurteile gegenüber Wohnungslosen abzubauen. Hierfür stellt uns die Freiwilligenagentur Oskar bereits ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Ein erstes, sehr gut besuchtes Kennenlernen fand bereits bei uns im Saal statt und lässt unsere Vorfreude auf dieses tolle Projekt weiter steigen!